EDELGARD HANSEN

ÜBER MICH

 

Red nicht Rum, sag gleich Hansen“

 

Dieser Werbeslogan zierte in meiner Heimatstadt Flensburg die Hauswände. Ich fühlte mich als Kind persönlich angesprochen und freute mich über meinen Namen, den ich überall in der Stadt wiederfand. Dem magischen Alter entwachsen musste ich feststellen, dass es sich um Hansen Rum, eine bekannte Flensburger Rumfirma handelte, aber immerhin, die hieß so wie ich.

 

Als Nordlicht groß geworden, wurde ich während meiner Ausbildung zur Erzieherin vom ersten Theaterfeuer ergriffen. Der Flensburger Schauspieldirektor erarbeitete mit uns ein eigenes Stück über Kinder im Heim, das in Kiel beim Amateurtheatertreffen den ersten Preis gewann. Es war wohl die Authentizität, die das Publikum und die Juroren überzeugte.    Mich überzeugte die Magie der gemeinsamen Theaterarbeit!  

 

Nach einem mehrmonatigen Aufenthalt in England ging ich nach Berlin, in die geteilte Stadt, in der ich Theater spielen wollte. Hier schien alles möglich... Die ersten professionellen Theater Erfahrungen machte ich am Berliner  Mäusetheater, an dem ich das Puppenspiel erlernte. Zu diesem Handwerk gehören bildnerisches Gestalten, Stückentwicklung und Puppenführung.

 

Die nächsten Etappen waren das Schauspielstudium an der Hochschule der Künste in Berlin, das erste Engagements an der Freien Volksbühne in Berlin und der Start mit Frank-Patrick-Steckels neuem Ensemble in Bochum. Dort bekam ich die Gelegenheit zwei eigene Stücke für ein junges Publikum zu entwickeln und aufzuführen. Neben Engagements an staatlichen Bühnen habe ich bis heute viele eigene Stücke entwickelt, gespielt und seit 14 Jahren auch inszeniert. Diese Arbeit ist für mich eine Quelle der kreativen Erneuerung und Weiterentwicklung. Bei aller Ernsthaftigkeit spielt Humor eine wichtige Rolle in meiner Arbeit, als eine großartige Möglichkeit, dass was schwer zu tragen ist, leichter zu nehmen.

 

Humor ist ein wirkungsvolles Verständigungsmittel, was Bekanntes in ein neues Licht setzt und hilft mit extremen Situationen umzugehen. Humor befreit uns aus den Gefängnissen, in die wir uns selbst eingesperrt haben. Humor ist eine Verbindung aus Spiel und Inspiration, die uns gemeinsam mit anderen lachen lässt. Die Ewigkeit lacht über unsere Zwangslage im Korsett der Zeit.“

Chuck Spezzano